Blog

Alle Ergebnisse der Traffic-Umfrage (kostenlos)

17

Ergebnisse der Traffic-UmfrageTraffic… Das digitale Gold!

Diesen Schluss könnte man aus der Traffic-Umfrage von vor 3 Wochen ziehen. Doch den 110 Umfrage-Teilnehmern war mit Sicherheit schon vorher klar, welche segensreichen Wirkungen zielgruppengenauer Traffic auf das eigene Online-Business haben kann. Die Ergebnisse sind jedoch ernüchternd…

Fein säuberlich nach dem 80/20-Pareto-Prinzip haben fast 80% aller Teilnehmer weniger als 500 Besucher pro Tag. Das ist in Ordnung, das ist ein Anfang, und alles sind ja letztendlich nur Zwischenergebnisse. Doch der Sinn eines Business ist es natürlich, dieses so stabil und nachhaltig wie möglich aufzubauen.

Im Internet ist das praktisch nur durch einen regelmäßigen Besucherstrom möglich. Doch der erste Schritt zur “Besserung” ist wie so oft das sich “bewusst machen” des Problems. Welche Ergebnisse die Umfrage zu Tage gefördert hat und was man daraus lernen kann (sollte), dass erfahren Sie auf den folgenden Zeilen. Rücken Sie ein Stückchen näher…

Die Umfrageergebnisse

Im folgenden finden Sie die Ergebnisse der großen Traffic-Umfrage. Die Umfrage selbst können Sie hier einsehen (und natürlich auch noch aktiv teilnehmen!). Weitere Umfragen samt aller Umfrageergebnisse finden Sie im Umfragearchiv.

Eine PDF mit allen Ergebnissen können Sie hier kostenlos für Ihre Unterlagen downloaden!

1. Wie intensiv haben Sie sich mit dem Thema Traffic beschäftigt?

Steigen wir ein in die erste Umfrage. Nochmal kurz vorab: Alle Ergebnisse beziehen sich auf genau 110 Umfrage-Teilnehmer, wobei bei manchen Fragen nur eine Antwort und bei anderen wiederum bis zu 3 Antworten möglich waren!

Gleich bei der ersten Umfrage wird deutlich, dass ein Großteil der User sich bisher kaum mit dem Thema Traffic beschäftigt hat, geschweige denn mit gezieltem Trafficaufbau, Trafficautomation und Trafficsteuerung im Internet. Vielen ist zwar theoretisch klar, was sie machen müssen, erreichen praktisch aber nur unbefriedigende Ergebnisse. Ein Problem, welches besonders gehäuft bei “Frag Tobias” auftritt.

Umfrageergebnis der Traffic-Umfrage

2. Wie generieren Sie momentan Traffic auf Ihrer Webseite?

Die nächste spannende Frage war, wie der momentane Traffic auf der eigenen Seite generiert wird. Bis zu 3 Antworten waren möglich.

Die meisten nutzen hier immer noch die “Ur”-Trafficmethode und melden ihre Webseiten bei Webverzeichnissen und Webkatalogen an. Klar, davon gibt es tausende, doch von der Linkpower her gesehen kann man sich auf 7-10 Kataloge beschränken, der Rest bringt wenig bis nichts. Nach meinen eigenen Erfahrungen funktionieren gerade Fachartikel, Pressemeldungen und besonders Social-News sehr gut, um zielgruppengenauen Traffic aufzubauen. Doch diese Maßnahmen sind im müden Mittelfeld.

Umfrageergebnis der Traffic-Umfrage

3. Wie würden Sie am liebsten den Traffic auf Ihrer Webseite generieren?

Was mich besonders erstaunt hat war die folgende Frage, da sie wirtschaftlich betrachtet nicht unbedingt schlüssig ist.

Eindeutig die meisten Teilnehmer möchten genau wissen, wie Trafficaufbau, Trafficautomation und Trafficorganisation funktioniert. Das ist absolut in Ordnung. Auch wenn man später die Jobs an virtuelle Assistenten auslagert, muss man wissen, “wie der Hase” läuft. Doch praktisch kaum Interesse wird in den Aufbau eines eigenen Partnerprogramms gelegt. Dies ist jedoch einer der heftigsten Traffic-Hebel überhaupt und wird von praktisch jedem Top-Marketer hoch- und runter gebetet.

Umfrageergebnis der Traffic-Umfrage

4. Wie viel Zeit investieren Sie pro Monat in den Aufbau Ihres Traffics?

Schauen wir uns die nächste Frage an, nämlich wie lange sich jemand pro Monat mit dem Aufbau von Traffic für seine Seite beschäftigt.

Man müsste meinen, dass wenn alle “Steine” des Online-Business Fundaments gesetzt sind (Webdesign, Programmierung, Usability, Werbetexte,…) jeder in Sachen Trafficaufbau “Vollgas” gibt. Doch mit Nichten… Ca. 60% lassen ihre Webseite am langen Arm verhungern. Und die, die wenigstes 2-3h pro Woche etwas machen, kommen nicht über das setzen von ein paar Links oder das Posten von Lesezeichen in Social-Bookmarking-Communities hinaus. Das ist in etwa so, als wenn man ein eigenes Auto bauen will aber nur mit dem Schraubenschlüssel rumspielt… und wenn es hoch kommt mit der Ratsche…

Umfrageergebnis der Traffic-Umfrage

5. Wie hoch ist Ihr momentaner Traffic?

Eine ebenso spannende Frage, war die Frage zum momentanen Traffic auf der eigenen Webseite.

Nach meinen eigenen Erfahrungen bauen sich erst ab ca. 500 Besucher pro Tag sinnvolle wirtschaftliche Umsätze, virale Effekte, analytische Messdaten, Konversionzahlen, Splittests und vieles mehr auf. Ich würde daher diesen Punkt als kritischen Schwellenwert bezeichnen, welchen bisher nur einige wenige User erreicht haben. Ist man an diesem Punkt angelangt, kann man von einem weiteren gesunden Wachstum ausgehen, solange man am Ball bleibt. Das Hauptproblem ist also die “Initiation” bzw. das “anschieben” des eigenen Online-Business und ich gebe zu, dass auch für mich hier eine der größten Hürden lag.

Wichtig ist zu verstehen: Traffic kann nur von anderen Seiten kommen! Auf diesen anderen Seiten müssen dann aber Backlinks sein. Das heißt: “Backlinks = Traffic”. Doch Backlinks setzt niemand einfach so, sie müssen in Content eingewoben sein, z.B. Pressetexte, Fachartikel, Gastbeiträge, …. Und das heißt: “Content auf anderen Seiten = Traffic”. Kurz: Veröffentlichen Sie nicht (nur) Content auf Ihren Seiten, denn dann kann ihn ja immer noch niemand lesen, da Sie ja keinen Traffic haben. Veröffentlichen Sie Content incl. Backlinks auf anderen Seiten. Denn Content = Traffic!

Umfrageergebnis der Traffic-Umfrage

6. Was waren die bisher größten Probleme beim generieren von Traffic?

Diese Frage zeigt, dass der Aufbau von Traffic für die meisten mehr schlecht als recht funktioniert.

Es scheint ein generelles Defizit an Wissen und Informationen zum Aufbau von Traffic zu geben! 58 Personen wissen sogar überhaupt nicht, was zu tun ist, um mehr Traffic auf die eigenen Seiten zu leiten. Auf der einen Seite ist es den Usern klar, auf der anderen Seite wieder nicht. Dies ist ja nicht generell schlimm, vielmehr muss man sich selbst vergegenwärtigen, woran es liegt und die Schwächen eindämmen, indem man gezielt wertvolle Informationen zum Thema Trafficaufbau aufnimmt. Denn alles sind nur Zwischenergebnisse und alles was man tun kann, kann man besser machen!

Umfrageergebnis der Traffic-Umfrage

7. Wie werden Sie in den nächsten 12 Monaten Ihren Traffic steigern?

Bei der letzten Frage ging es darum, wie die Teilnehmer ihren eigenen Traffic in den nächsten 12 Monaten steigern möchten.

Die meisten Teilnehmer haben hier verstanden, dass es um den Aufbau von Content geht, egal ob auf fremden oder den eigenen Seiten. Doch wie bereits oben beschrieben macht der Aufbau von Content gerade auf fremden Seiten Sinn, da somit auch gezielt die eigene Reputation gefördert, die Bekanntheit vergrößert und die Backlinks ausgebaut werden können. Alles in allem würde es sicher auch mehr Sinn machen, regelmäßig Newsletter zu buchen und eigene Freebies zu bewerben. Bewerben Sie nach Möglichkeit nie direkte Produkte oder Verkaufsseiten in Newslettern. Denken Sie eher an das Sammeln von Leads durch die Zugabe von Freebies auf hochwertigen Landingpages wie z.B. “Die Mutter aller Landingpages“.

Umfrageergebnis der Traffic-Umfrage

Fazit

Es ist nicht so, dass Ihr Online-Business NICHT funktioniert, nur weil kein Traffic auf Ihrer Seite ist. Sie können es garnicht wissen, ob es funktioniert, da eben KEIN Traffic auf Ihrer Seite ist. Vielleicht ist Ihr Online-Business ein super Geschäftsmodell, doch es kann sich nicht entfalten, da es niemand kennt und wahrnimmt. Und weil keiner auf Ihrer Webseite vorbei kommt und Sie keinen Traffic haben, denken Sie vielleicht, dass Ihr bzw. ein Online-Business im allgemeinen nicht funktioniert.

Doch das stimmt so nicht… Ein Auto kann auch nicht fahren ohne Sprit. Ein Mensch nicht leben ohne Blut. Ein Radio nicht funktionieren ohne Strom. Eine Solarzelle kann nicht ohne Sonne. Ein Zug nicht ohne Schienen. Aber sagen Sie dann, dass eine schnelle Fortbewegung “quatsch” ist und nicht funktionieren kann?!? Wenn Zug und Schienen zusammen kommen, funktioniert es eben doch!

“Das heißt: Sie brauchen um alles in der Welt Traffic, wenn Ihnen ernsthaft daran gelegen ist, ein lukratives und gewinnbringendes Online-Business aufzubauen!”

Die Frage ist doch: Wie zum „Henker“ bringen Sie möglichst kostengünstig möglichst viel und qualitativ hochwertigen Traffic auf Ihre Seite? Es nützt nichts, wenn Sie die schickste Webseite, die am saubersten programmierte Homepage, die konversiontärksten Kaufbuttons, die beste Usability, den stärksten Verkaufstext, die ausgefeiltesten Splittests, die tollsten Kundenmeinungen und das beste Produkt in Ihrer Nische oder Branche haben…

“Wenn kein Traffic auf Ihre Webseite kommt, b-r-i-n-g-t  es  n-i-c-h-t-s! Es bringt nicht nur „nichts“, es bringt überhaupt nichts! Null, Niente, Nada!!”

Denn wer soll die toll designte Webseite sehen, wer auf die konversionstarken Kaufbuttons klicken, wer die beste Usability nutzen, wer durch den starken Verkaufstext kaufen und mit welchen Daten will man bitteschön Splittests aufbauen? Wenn kein Traffic vorhanden ist, kann man auf gut deutsch „nach Hause gehen“.

Daher mein Tipp: Schauen Sie, dass Sie zügig möglichst hochwertige Informationen zum Thema Trafficaufbau, Trafficautomation und Trafficsteuerung in die Hand bekommen und halten Sie die Augen in diesem Blog offen… demnächst ist es soweit… das neue Trafficprodukt wird veröffentlicht und ein Großteil Ihrer Probleme könnten der Vergangenheit angehören! Mehr Infos dazu in einem der nächsten Blogposts!

Für Ihren Erfolg im Internet!

Freundliche Grüße
Tobias Knoof